Greifenseestrasse 38 / CH - 8050 Zürich / Tel.: +41 (0)76 508 33 18




Die Reiki-Handpositionen bilden das Fundament der Reiki-Technik. Es werden zahlreiche verschiedene Positionen gelehrt. Auch die empfohlene Anzahl der Positionen unterscheidet sich von Reiki-MeisterIn zu Reiki-MeisterIn, diese Anzahl liegt wohl irgendwo zwischen 8 und 30.

Ich persönlich empfinde 16 Positionen als optimal. Wichtig ist, dass die Finger zusammengehalten werden, sonst verliert sich die Energie ev. Und schon bald wirst Du feststellen, dass sich eine wohlige, äusserst angenehme Wärme entwickelt. Viele schlafen ein bei den ersten Behandlungen, das soll Dich nicht stören, es gehört sozusagen zum Heilungsprozess.


Wir führen 4 Positionen am Kopf durch:
Gesicht, Ohren/Schläfen, Hinterkopf, Hals

4 Positionen am Vorderkörper:
Schultern, Herz, Rippen, Unterbauch

4 Positionen am Rücken:
Schultern, Herz, Kreuz, Steissbeingegend

4 Positionen an den Beinen:
Oberschenkel, Knie, Waden, Fersen


Wenn du in den 1. Reiki-Grad eingestimmt bist, empfiehlt es sich die einzelnen Positionen ca. 4 Minuten zu halten, mit dem 2. und MeisterIn-Grad (= 3. Grad) kann die Behandlungszeit allmählich auf 2 Minuten reduziert werden mit der gleichen Wirkung. Dies gilt als Richtlinie. Du sollst aber auf jeden Fall auf den Energiefluss „hören“, sobald du diesen wahrnimmst und die Behandlungszeit und übrigens auch die Position entsprechend anpassen. Höre so gut wie möglich auf Deine Intuition.

Um Reiki praktizieren zu können, sind eine Einweihung in Reiki sowie die Grundlagen der Reiki-Technik notwendig. Jedenfalls ist das bei den meisten Menschen so...


 







Mailkontakt
Mailkontakt zu Pia Kumar